Volkstrauertag 2021

13. Nov 2021

Schwarz-Rot-Gold sind die Farben die für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung stehen, stellte der Bürgermeister in seiner Ansprache fest. Sie mahnen uns, immer wieder für den Wertekanon unseres Grundgesetzes einzutreten.

Sie sind nicht die Farben von "Deutschland, Deutschland über alles" sondern von "Einigkeit und Recht und Freiheit". Sie vertragen keinen nationalduseligen Pathos.  Aber wir sind aufgerufen und gefordert, für die Werte einzustehen, die diese Farben symbolisieren.

Der Volkstauertag dient nicht nur dazu den Opfern zu gedenken, sondern auch unser Bekenntnis für dieses Werte abzugeben und damit Hetze, Hass, Populismus und Demagogie entgegen zu treten. Denn letztlich führt dies immer in den Untergang, in Krieg, Bürgerkrieg, Gewaltherrschaft, Terror und Unterdrückung. Das hat uns die Geschichte zigfach gezeigt.

Denn der Weg zu diesem schwarz-rot-goldenen Deutschland, der Weg zu diesem geeinten Europa führte durch die dunkelsten Momente unseres Landes. Doch er führte zu Wohlstand, Frieden, Freiheit und Stabilität. Er führte uns zum besten Deutschland, das es je gab. Den Opfern können wir nichts geben - Nichts als unser Gedenken.

Die Gedenkfeier am Kriegerdenkmal wurde vom Musikverein und von der Feuerwehr umrahmt, Pfarrer Erwin Schmidt sprach ein abschließendes Gebet der Versöhnung.  

Die vollständige Ansprache können Sie hier vollständig einsehen.